Die Verkehrskadetten Zürichsee haben nach einem schweren Verkehrsunfall in Küsnacht ZH in der Zumikerstrasse in der Nähe des Coop Küsnacht die Kantonspolizei Zürich und die Feuerwehr unterstützt. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem die Führerin des hinteren PKWs eingeklemmt wurde. Die Kadetten waren auf dem Heimweg nach einem Ausbildungsabend, als sie zur Unterstützung eilten. Die VKAZS trafen zusammen mit der ersten Patrouille der Kantonspolizei vor den restlichen Rettungskräften ein.

Die Verkehrskadetten und die Rekruten (Verkehrskadetten in Ausbildung) konnten mit der Sperrung und Umleitung des Verkehrs, der Mithilfe in der Betreuung der Verletzten und dem Zurückhalten von Schaulustigen helfen.

Während der Rettungsarbeiten musste die Zumikerstrasse durch die VKAZS komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Busverkehr mit den Linien 912 und 919 war unterbrochen. Nach Abschluss der Rettungsarbeiten konnte um circa 20 Uhr wieder ein Fahrstreifen freigegeben werden, woraufhin durch die Verkehrskadetten Zürichsee eine abwechselnde Einbahnführung eingerichtet wurde.

Bei dem Unfall wurde eine Frau verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Spital gefahren. Eines der beiden Fahrzeuge musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden.

Neben den Verkehrskadetten Zürichsee standen die Kantonspolizei Zürich, die Feuerwehr Küsnacht und Schutz & Rettung Zürich mit Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Zugehörige Medienmitteilungen.

Zugehörige Medienmitteilung der Kantonspolizei Zürich: Küsnacht: Unfallbeteiligte musste aus Fahrzeug geborgen werden | Medienmitteilung Kanton Zürich (zh.ch)

Medienartikel.

Medienkontakt.

Kontakt für diese Meldung: Joël Schärer, Haupteinsatzleiter: joel.schaerer@vkazs.ch / +41 43 216 16 10.
Allgemeiner Medienkontakt: Mediensprecher VKAZS: medien@vkazs.ch / +41 43 216 94 20.

Scroll to Top